Beiträge von smartpit

    Am Tag 3 des Roadtrips geht es bis nach Marseille. Es gibt aber definitv schlechtere Strecken als on Monaco über Nizza, Cannes und St. Tropez nach Marseille. Im Paradies der Schönen und Reichen macht auch der smart eine gute Figur!

    3.Tag: Monaco > Nizza > Cannes > St. Tropez > Marseille: 264km, 6,5h

    Am dritten Tag geht es zum Frühstücken an die schöne Promenade des Anglais von Nizza. Am Strand, entlang der Promenade oder in der angrenzenden Altstadt gibt es viele kleine Cafés.

    Weiter geht es entlang der wunderschönen Côte d’Azur über Antibes (grösser Yachthafen des Mittelmeer, Schlösser statt Villen) nach Cannes. Cannes ist natürlich für die Filmfestspiele bekannt und entsprechend gibt es an der Croisette Promenade auch einige große Hotels.

    Von Cannes geht es nach Saint-Tropez zum Mittagessen. Der Lieblings Beachclub der Familie Geiss ist das Tiki Beach in Ramatuelle 😉

    Der Endspurt geht über Hyères, Toulon nach Marseille. Dort ist besonders die Basilika Notre Dame de la Garde und der Alte Hafen sehenswert.

    Quelle: http://www.smartpit.de/smart-times-2017-roadtrip-tag-3/

    Nach und nach werden nun die Details zur smart times 2017 in Salou gelüftet. Nun ist auch der Veranstaltungsplan bekannt:

    [Blockierte Grafik: http://www.smartpit.de/wp-content/uploads/2017/06/18921175_1374545232660807_6655896399294105978_o-600x424.jpg]

    Der Plan sieht sehr vielversprechend aus, Das Gelände und die Bühne direkt am Meer bzw. am Strand, eine eigene Strecke zum test drive, die Club Area ist dieses Jahr nicht mehr so abseits wie in Hamburg sondern mittendrin!

    Ansonsten sind die bekannten Attraktionen wie der Service-Truck und eine Ausstellermeile natürlich auch wieder mit dabei.

    Dieser Plan steigert bei uns nochmal deutlich die Vorfreude! Hier gehts zum Download!

    Quelle: http://www.smartpit.de/smart-times-17-veranstaltungsplan/

    Quelle: http://www.smartpit.de/smart-times-2017-roadtrip-tag-2/

    Quelle: http://www.smartpit.de/das-rei…akel-smart-fortwo-brabus/

    Quelle: http://www.smartpit.de/smart-times-2017-roadtrip-tag-1/

    Noch grade einmal 3 Wochen sind es bis es heisst „Electrify your life.“ Inzwischen weis ja jeder das es nach Salou im sonnigen Spanien geht. Auch wenn wir selbst dieses Jahr leider nicht die Chance haben die times auf eigener Achse zu besuchen haben wir uns trotzdem einige Gedanken zu einem möglichen Roadtrip von Deutschland nach Spanien gemacht. Also falls ihr plant mit dem smart nach Salou zu fahren, werd diese Serie sicher sehr interessant für euch sein!

    Peter (unser neuer Redakteur der sich viel mit Trips und Reisen beschäftigt) hat sich für einen möglichen Trip mit dem smart nach Salou einiges einfallen lassen, was wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Seid also gespannt wenn er in den kommenden Tagen seinen Plan vom Roadtrip hier im Blog vorstellt. Es sind alle nützlichen Infos enthalten z.b. ein konkreter Routenvorschlag mit vielen Sehenswürdigkeiten, Geschwindigkeitsbegrenzungen in den einzelnen Ländern, Wie läuft das mit der Maut und wie viel Zeit sollte ich für die Reise eigentlich einplanen damit man nicht Freitags total K.O. in Salou ankommt und die Party garnicht genießen kann.

    Stay tuned!

    Quelle: http://www.smartpit.de/smart-times-2017-roadtrip-intro/

    Für die meisten ist es natürlich keine Neuigkeit, das die smart times 2017 im spanischen Salou stattfindet, für alle die es noch nicht Wissen, hier nochmals ein grober Überblick:

    Am 16. und 17. Juni 2017 trifft sich die weltweite smart Fangemeinde in Salou an der Costa Dorada zu den diesjährigen smart times. Zwei Tage lang wird Salou zum Schauplatz des weltweit größten Treffens von Fans der urbanen Automobilmarke. Tausende smart Freunde aus aller Welt werden mit ihren zum Teil individuell gestalteten oder umgebauten smart Fahrzeugen erwartet.

    Unter dem Motto „Electrify your life“ liegt der thematische Schwerpunkt in diesem Jahr auf der Elektromobilität. Ob smart fortwo, forfour oder fortwo cabrio: 100 Prozent Fahrspaß bei null Emissionen ist für die urbane Trendmarke schon heute Realität.

    In Salou bieten die Veranstalter den Teilnehmern ein abwechslungs­reiches Programm aus trendigem Sport, unterhaltsamen Exkursionen durch Katalonien und Live-Musik sowie interessante Gespräche mit Designern, Tunern und Experten. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr die smart Clubs aus aller Welt. Als Herz der smart Community haben sie die Gelegenheit, sich „live on stage“ der internationalen Fangemeinde zu präsentieren. Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt von Nervo. Die beiden Sängerinnen und DJanes aus Australien sind derzeit einer der angesagtesten Acts der Electro-Music-Szene. Zu den traditionellen Veranstaltungselementen gehören unter anderem der smart Flohmarkt, der große smart Korso, der jedes Jahr viele Menschen anlockt, und der smart times Contest, bei dem die Publikumslieblinge unter den Fan-Fahrzeugen gewählt werden. Abgerundet wird das Angebot an Aktivitäten durch Probefahrten mit den aktuellen smart electric drive Modellen. Mehr Informationen zum Programm sind unter smarttimes17.com

    Quelle: Daimler AG

    Quelle: http://www.smartpit.de/smart-t…otto-electrify-your-life/

    Heute genau vor 15 Jahren am 15. April 2002 wurde der erste von am Ende 2000 smart crossblade mit der Nummer 0001 an den Sänger Robbie Williams übergeben. Dieser wurde zugunsten seiner Charity-Organisation“Give It Sum!“ anschließend versteigert. Wir sagen Happy Birthday crossblade!

    Kaum zu glauben das es schon 15 Jahre her sein soll – aber auch heute noch ist der smart crossblade ein Hingucker! Egal wohin man mit dem radikal reduzierten fortwo fährt zieht man alle Blicke auf sich. Zum 15. Jährigen Geburtstag wurden deshalb alle bekannten crossblade Besitzer nach Nürnberg zur crossbla.de Geburtstagsparty eingeladen.

    Auch noch 15 Jahre später polarisiert der kleine Zweisitzer wie kein zweiter. Aber auch die Besitzer müssen den smart-Gedanken inne haben um sich den Traum vom echten offen fahren zu verwirklichen. Man muss einfach Irre sein!

    Vor 5 Jahren zum 10 jährigen Jubiläum wurde folgendes Video bei den crossblade days gedreht und auch heute noch herrscht der gleiche Spirit um ein kleines limitiertes und irres Fahrzeug:

    Wir sagen Happy Birthday smart crossblade!

    Quelle: http://www.smartpit.de/happy-birthday-smart-crossblade/

    Kooperationspartner Renault hat heute über eine Pressemitteilung bekanntgegeben das die Modelle Twingo, Clio und Captur die auf dem System R-Link Evolution basieren auf welchem auch das Navigationssystem des fortwo und forfour basiert ab diesem Sommer mit Android Auto ausgestattet werden.

    Dies festigt die Gerüchte das die smart Modelle ab dem Modelljahr 2017 welches wie gewohnt nach den Sommerferien in Produktion geht in Punkto Vernetzung einen weiteren Schritt geht und Android Auto anbietet.

    Zu einer Integration von Apples CarPlay gibt es aktuell noch keine Information.

    Quelle: Renault

    Quelle: http://www.smartpit.de/android-auto-ab-modelljahr-2017/

    Quelle: http://www.smartpit.de/neue-au…-ab-kommenden-modelljahr/

    Erst am Sonntag Abend bin ich mit dem car2go zum Stuttgarter Flughafen gefahren und habe mich gefragt wo man eigentlich sein car2go aufladen kann? Der bisherige car2go-Parkplatz in der nähe von P4 – vorbei an der Taxi Schlange rechts – bietet keine Lademöglichkeit für kleinen Stromer. Nun schafft car2go Abhilfe.

    Immer mehr Stuttgarterinnen und Stuttgarter nutzen die umweltfreundlichen, vollelektrischen Carsharing-Fahrzeuge von car2go, um entspannt, komfortabel und preiswert an den Stuttgarter Flughafen zu gelangen oder von dort aus ins Stuttgarter Geschäftsgebiet weiterzureisen. Jetzt ist dies noch leichter geworden: Seit dem 15. März 2017 können die derzeit rund 90.000 Stuttgarter car2go Kunden eine neue, noch größere Stellfläche für bis zu 30 car2go Fahrzeuge nutzen. Diese ist ausgestattet mit einem flexiblen Ladearm, mit dem mehrere car2go Fahrzeuge erreicht und gleichzeitig aufgeladen werden können. Dadurch werden zukünftig mehr car2go Fahrzeuge am Stuttgarter Flughafen verfügbar sein. Betreiber der neuen Lademöglichkeiten ist die EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

    Der neuartige Ladearm wurde von der Flughafen Stuttgart GmbH, der EnBW und car2go eigens für den Einsatz am Stuttgarter Flughafen konzipiert. Mit ihm können nicht nur vier Fahrzeuge gleichzeitig aufgeladen, sondern auch bis zu 16 Stellplätze erreicht werden. So können auch Autos geladen werden, die nicht direkt neben der Ladesäule stehen. Der Ladearm ist benutzerfreundlich konstruiert und an die klassischen Ladesäulen angebunden, so dass der Ladevorgang selbst unverändert bleibt. Einziger Unterschied: Das autoeigene Ladekabel im Fahrzeug bleibt unbenutzt, stattdessen wird das Ladekabel des Ladearms am Fahrzeug angeschlossen. Schließt der Kunde das Fahrzeug bei einem Ladestand von unter 50 Prozent beim Mietende an den Ladearm an, erhält er wie an allen anderen Ladesäulen im Geschäftsgebiet zehn Freiminuten.

    Die neue car2go Stellfläche am Flughafen Stuttgart ist nur circa 50 Meter von der alten Stellfläche entfernt und befindet sich hinter der Schranke rechts vom Terminal 1 nahe des Rollfeldes. Die Gehzeit von und zum Terminal erhöht sich deshalb für die car2go Kunden nicht. Der Zugang zur Stellfläche erfolgt ganz einfach über die Parkkarte im Fahrzeug. car2go ermöglicht es somit noch mehr Stuttgarterinnen und Stuttgartern, ohne großen Aufwand zum Flughafen zu gelangen oder nach der Ankunft zu jeder Uhrzeit schnell und unkompliziert in Stuttgarter Geschäftsgebiet weiterzureisen – zu 100 Prozent elektrisch und mit reinem Ökostrom.

    Quelle: car2go

    Quelle: http://www.smartpit.de/car2go-…am-stuttgarter-flughafen/

    Gastbeitrag: Axel Griesinger von bigblogg.com war für uns auf der #GIMS2017, dem Geneva International Motor Show oder auch Genfer Autosalon. Egal wie man es nennt es ist für viele Autobauer ein Highlight im Jahr – so dieses Jahr auch für den smart Haustuner BRABUS der sein neuestes Werk den ULTIMATE 125 vorstellte.

    Intro: Nein, ich besitze keinen smart, aber ich stehe trotzdem auf Klein- nein, Kleinstwagen. Aber eben auf die anderen, die aus England. Also die, die bis 2000 Mini heißen und ab dann MINI. Doch das bedeutet nicht, dass ich die Elsässer nicht gefahren bin. Im Gegenteil. in fortwos aus allen drei Generationen, mit fast allen Motorisierungen und Getrieben habe ich etliche Kilometer abgerissen. Im smart ED forjeremy habe ich sogar eine Etappe bei einer Elektroauto Rallye gewonnen. Doch auch den „echten“ forfour Brabus mit 177 PS konnte ich schon um Kurven jagen und mir im Crossblade den Wind um die Nase blasen lassen. Mein heimlicher Favorit? Das Roadster Coupé. Genug Glaubwürdigkeit für eine ehrliche Meinung?

    [Blockierte Grafik: http://www.smartpit.de/wp-content/uploads/2017/03/DSCF5910-150x150.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.smartpit.de/wp-content/uploads/2017/03/DSCF5911-150x150.jpg]

    Gut. Also machen wir es kurz: 49.980 Euro für ein Coupé und 52.800 Euro für das Cabriolet, das ist Schwachsinn! Doch genau das ist die Menge von Geld, die Brabus für seinen „Ulitmate 125“ aufruft. Für das Geld bekommt man doch schon richtige Autos, bzw. ein richtig gutes Autos. Wer will denn das? Die 16 zusätzlichen PS erhöhen den Reiz für dieses auf 125 PS erstarkte und auf 125 Einheiten limitierte Modell bestimmt nicht. Der Plastik Spoilerkram Namens „Widestar“ zur Abdeckung der 18“ Monoblock Y Felgen bestimmt auch nicht. Es muss also am weichen und atmungsaktiven Mastikleder liegen, dass eigentlich im kompletten Innenraum des in Genf ausgestellten Cabriolets ausgeschlagen ist. Doch soviel Geld ausgeben, nur damit endlich der unangenehme Kunststoffgeruch des 453er übertüncht wird? Bestimmt nicht. Dann muss es wohl an der Brabus Edelstahl-Sportauspuffanlage legen, denn die hat drei Rohre. Mittig. Verchromt. Na, wenn das nicht mal ein Alleinstellungsmerkmal ist in dieser Klasse.

    [Blockierte Grafik: http://www.smartpit.de/wp-content/uploads/2017/03/DSCF5912-150x150.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.smartpit.de/wp-content/uploads/2017/03/DSCF5907-150x150.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.smartpit.de/wp-content/uploads/2017/03/DSCF5914-150x150.jpg]

    Outro: Es kommt also auf den Blickwinkel an, denn um drei Endrohre zu bekommen muss man alternativ schon zu einem gebrauchten Ferrari 458 greifen. So betrachtet ist der BRABUS ULTIMATE 125 also ein Schnapp – bleibt aber trotzdem Schwachsinn, oder?

    Quelle: http://www.smartpit.de/gims201…rage-brabus-ultimate-125/

    Quelle: http://www.smartpit.de/gims201…orfour-crosstown-edition/